Chronik

Die heutige Stützpunkt-2-Feuerwehr Treffen rief im Jahr 1879 der Lehrer Andreas Rauchensteiner ins Leben. Sie ist die 3. älteste Wehr im Bezirk Villach Land. Zwei Jahre nach Gründung erbaute man das erste Gerätehaus am Dorfplatz.

1937

Modernisiert wurde die Wehr 1930 mit einer Motorspritze. Bis 1932- da wurde eine Sirene angeschafft- schlugen die Blauröcke mit der Kirchenglocke Alarm. Mit dem ersten Löschfahrzeug konnten die Florians im Jahr 1944 zu den Einsätzen ausrücken.

Am 8. Juli 1951 erfolgte die Grundsteinlegung zum neuen Feuerwehrgerätehaus im Schulgarten durch Landeshauptmann Ferdinand Wedenig. Ein großer Tag für die Feuerwehr Treffen war der 3. August 1952. Mit einem Festakt wurde das neue Rüsthaus im Schulgarten gefeiert.

19371958- ging ein langgehegter Wunsch der Feuerwehr Treffen in Erfüllung. Es wurde der damals modernste Tanklöschwagen, Marke Steyr Diesel 380, mit 2400 Liter Fassungsvermögen, angekauft.

Technische Beschreibung >> hier

1982- Beginn der Bauarbeiten zum Zu- und Umbau des Rüsthauses, das im Rahmen eines feierlichen Festaktes am 2. September 1984 feierlich seiner Bestimmung übergeben wurde.

Am 7. Juli 1985 Übergabe des neuen TLFA 4000. Am selben Tag erfolgte die Verkündung der Partnerschaft mit der Feuerwehr Cappel bei Öhringen in Deutschland, die Partnerschaftsurkunden wurden überreicht.

1992- Ankauf eines neuen TLFA 2000. Dieses ersetzte in der Folge das Tanklöschfahrzeug 2400, Baujahr 1958, welches von der Gemeinde an die Kameradschaft übergeben wurde. Der 1997 während einer Einsatzfahrt auf die Gerlitze verunglückte beschädigte TLFA 4000 wurde 1998 repariert, technisch erneuert und wieder in Dienst gestellt.

Im Jubiläumsjahr des 125- jährigen Bestehens 2004 zählte die Feuerwehr Treffen 70 aktive Kameraden, 5 Reservisten und 4 Altkameraden. Am 30. April 2004 wurde eine Skulptur des Heiligen Florian, aufgestellt vor dem Rüsthaus, im Rahmen einer Feier nach der Florianimesse feierlich gesegnet. Die Finanzierung erfolgte durch Vereine der Marktgemeinde Treffen a. O. mit dem Reinerlös eines Dorffestes.

Mit 18. Juli 2009 umfasst der Mannschaftsstand der FF-Treffen 58 Aktive, 2 Reservisten und 6 Altkameraden.